Die aktuelle Flüchtlingsfrage - Europäische Bürgerliche Freiheitspartei

EUROPÄISCHE BÜRGERLICHE FREIHEITSPARTEI
Die Partei für Deutschland und Europa
Rückkehr zur Normalität
Direkt zum Seiteninhalt

Die aktuelle Flüchtlingsfrage

Eines müssen wir klarstellen: die Einwanderung nach Europa ist ein gelenkter Prozess! Im Hintergrund steht die unmögliche Verschuldung der Vereinigten Staaten von Amerika. Europa bedeutet für die USA die größte Konkurrenz, die mithilfe der Einwanderung geschwächt werden soll. Deswegen finanzieren US-amerikanische Oligarchen den Flüchtlingsstrom und führen Lobbyarbeit unter den europäischen Politikern durch, damit immer mehr Flüchtlinge aufgenommen werden. Der Krieg in Syrien etc. steht im Interesse der USA: Waffen verkaufen und Menschenmassen in Bewegung setzen, um den Gegnern zu schaden.
 
 
Mit Blick darauf, dass wir die Ursache erkannt haben, können wir effektiv dagegen vorgehen.

 
 
Für syrische Kriegsflüchtlinge empfehlen wir, dass die EU für 99 Jahre vom total verschuldeten Griechenland einige unbewohnte Inseln pachtet. Vorteile:
 
Griechenland wäre entschuldet
 
  • die Kosten für die Errichtung von Containerdörfern auf diesen Inseln wären erheblich niedriger als die Betreuung der Flüchtlinge in Europa
  • die Flüchtlinge sind unter sich – sie können ihre einheimische Kultur und Religion pflegen, die Kinder erhalten Unterricht von einheimischen Lehrern, was die Rückkehr in die Heimat enorm erleichtert. Werden nun die Kinder z.B. in deutschen Schulen unterrichtet, werden sie nie mehr in die Heimat zurückkehren und die Schule dort fortsetzen!
  • die Gefahr von Anschlägen und sonstigen Vorfällen (Belästigung von Frauen, Einbrüche, Bandendiebstähle, Raubüberfälle...) würde gering bleiben
  • die gegenwärtigen Grenzsicherungen wären überflüssig
  • der Konsens unter den europäischen Regierungen wäre wiederhergestellt
           

Wir müssen klar erkennen, dass die meisten dieser Leute geschickt wurden und nicht von alleine sich auf den Weg nach Europa gemacht haben! Wir könnte ein Afrikaner mit einem Monatseinkommen von 30 Euro eine mehrwöchige Reise nach Europa finanzieren? Ein bisschen nachdenken bitte...
 
 
Es sind junge Männer gekommen, deren Platz zu Hause wäre, um die Heimat zu verteidigen und schöner zu machen. Stattdessen machen sie Urlaub in Europa – auf Kosten der europäischen Steuerzahler!

 
 
Bundeskanzlerin Merkel hat die Menschen außerhalb Europa ermuntert, nach Deutschland zu kommen. Viele diesen Menschen sind dann einfach im Meer ertrunken. Des Weiteren hatte Merkel keinerlei Berechtigung, Menschen ohne Ausweispapiere massenweise nach Deutschland reinzulassen. Sie hat gegen zahlreiche europäische und deutsche Gesetze und Verordnungen verstoßen. Somit gehört sie vor Gericht. Eine Wiedergutmachung ist leider so gut wie ausgeschlossen. Das Anlocken von fremden Bürgern mit falschen Versprechungen ist ein Verbrechen!
Zurück zum Seiteninhalt