Die allgemeine Sicherheitslage - Europäische Bürgerliche Freiheitspartei

EUROPÄISCHE BÜRGERLICHE FREIHEITSPARTEI
Die Partei für Deutschland und Europa
Rückkehr zur Normalität
Direkt zum Seiteninhalt

Die allgemeine Sicherheitslage

Die allgemeine Sicherheitslage hat sich in den vergangenen Jahren drastisch verschlechtert. Nicht nur die Anschläge selbst, sondern auch die Unsicherheit im alltäglichen Leben beeinflussen stark das Wohlgefühl der Menschen. Die Polizei kann nicht überall anwesend sein, weshalb die Bürger selbst für ihre eigene Sicherheit sorgen müssen.
Da das Recht zur Selbstverteidigung und zum Schutz des Eigentums zu den grundlegendsten Menschenrechten gehört, werden unbescholtene und geeignete Bürger bevollmächtigt, einen Waffenschein zu besitzen. In Verteidigungsfällen dürfen diese Bürger wegen Waffengebrauchs nicht strafrechtlich verfolgt werden. Die Entwaffnung der Bevölkerung gehört in das Repertoire von Diktaturen – die EBF hat auch nach der Regierungsbildung keine Angst, mit Waffengewalt gestürzt zu werden.
Der Besitz von Waffen soll ebenfalls vereinfacht werden. Die Bevormundung von Bürgern entfällt.
Zurück zum Seiteninhalt